Leitung: Pierangelo Calchera M.A., Tel.: 0631/36258-11   Sekretärin: Julia Roth, Tel.: 0631/36258-17
Sekretärin: Sonja Schiederer, Tel.: 0631/36258-23 

Blended Learning:
Kurs findet grundsätzlich nur in Präsenz statt. Der komplette Kurs kann bei Bedarf online fortgesetzt werden, also alle Teilnehmenden entweder in Präsenz oder online. Keine Online-Zuschaltmöglichkeit in Präsenzphase. vhs.cloud-Nutzung in Ergänzung zu den Präsenzterminen.
 
Blended learning means that, in case if it is necessary, the class will be continued online (e. g. lockdown). You cannot join the class online during presence times. Either the class is held in presence or online – not both at the same time.

Hybrid-Kurse:
Kurs findet in Präsenz statt und es besteht eine Online-Zuschaltmöglichkeit. Man kann von extern online teilnehmen  (synchron).
 
A hybrid class takes place in presence here but you can also join the class online at the scheduled time. An interaction between persons on location and online participants is possible.

 

Kursdetails

Wald erleben und erfahren - Bildungsfreistellung zum Klimawandel mit Exkursionen, Workshops und Vorträgen

Anmeldung möglich (11 Plätze sind frei)

Kursnr. AU5553
Beginn Mo., 18.10.2021, 10:00 - 16:00 Uhr
Dauer 5 Termine
Kursort Biosphärenreservat Pfälzerwald
Gebühr 169,00 €
Teilnehmer 8 - 12

Kursbeschreibung

Drei Dürrejahre in Folge haben genügt, große Waldflächen in Deutschland zusammenbrechen zu lassen. Vom Waldsterben 2.0 ist die Rede. Bundesweit verdursten Monokulturen aus Nadelholz und damit die Brotbäume der Forstwirtschaft. Doch auch andere Baumarten leiden zunehmend unter den klimatischen und menschengemachten Veränderungen in diesem anpassungsfähigen, aber höchst sensiblen Ökosystem.
Gleichzeitig belegen wir in Zeiten des Klimawandels den Wald mit großen Hoffnungen. „Multifunktional“ soll er für uns sein: Holzlieferant, Refugium, CO2 Senke, Wasserspeicher, Erholungsraum... die Liste kann beliebig verlängert werden.
Umso bedeutsamer ist die Frage, wie wir mit „unserem“ Wald künftig umgehen, ob und wie wir ihn schützen und erhalten können. Basis für solche Überlegungen ist ein Grundwissen zu diesem einzigartigen Naturraum, das wir gemeinsam erarbeiten und in Exkursionen in das Biosphärenreservat Pfälzerwald vertiefen wollen. Denn Wald ist mehr, als die Summe seiner Bäume: ein hochkomplexes Gefüge aus Tier- und Pflanzenwelt, das erstaunlicherweise erst in Ansätzen wissenschaftlich erforscht ist.
So bleibt der Wald auch heute noch ein geheimnisvoll dämmriger Ort, in dem Feen und Sagengestalten unsere Phantasie beflügeln dürfen. Das Spiel von Licht und Schatten, die Stille, die Waldluft erleben wir als unverzichtbar in unserem städtisch geprägten Alltag.
Und nicht zu vergessen: Menschen nutzen den Wald seit Urzeiten als Heilquelle. Viele Rituale und Bräuche, wie etwa das Räuchern in den Rauhnächten um den Jahreswechsel, sind eng mit dem Wald verbunden. Auch dazu wollen wir praktische Erfahrungen sammeln. Schließlich sind gerade Kräuterwissen und Waldbaden hochaktuelle Themen, die uns auf den Exkursionen begleiten und die Dimension des möglichen Verlustes von Wald aufzeigen.
Mensch und Wald bilden in unseren Breiten eine Koexistenz, die so normal ist, dass wir ihre Gefährdung nur langsam realisieren. Und gerade deshalb lohnt es sich, das Bewusstsein dafür zu schärfen. Der Blick in die Glaskugel des Klimawandels ist erschreckend, aber nicht hoffnungslos. Gemeinsam wollen wir in diesem Seminar erarbeiten, worauf wir unser Augenmerk in Zukunft richten müssen und wie jeder etwas zum Schutz des Waldes beitragen kann.
Montag:
Einführung in das Thema
Kennenlernspiele mit Waldbezug
Teamarbeit: Basiswissen Naturwald
Bild- und Filmmaterial

Dienstag:
Tages-Exkursion in die Kernzone „Quellgebiet der Wieslauter“
Thema: URwald wo?

Mittwoch:
Mensch und Wald in der Biosphäre
Wie nutz(t)en Menschen den Wald gestern und heute
Neue Herausforderungen im Klimawandel
Räuchern mit Harzen

Donnerstag:
Exkursion zu den Waldkräutern
Waldpflanzenkunde exemplarisch, Waldränder und ihre Bedeutung, Spielerische Entdeckungsreise Wald – Wahrnehmen mit allen Sinnen

Freitag:
Wald im Klimawandel – Was können wir tun?
Teamarbeit
Gastvortrag Förster Volker Ziesling „Waldwende Jetzt“
Diskussion
Abschlussrunde – Bewertung – Ausblick
Weitere Informationen erteilt Ihnen Susanne Zens 0631/36258-13.
Die Anerkennung dieses Kurses nach dem rheinland-pfälzischen Bildungsfreistellungsgesetz wurde beantragt.
Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum
18.10.2021
Uhrzeit
10:00 - 16:00 Uhr
Ort
Biosphärenreservat Pfälzerwald
Datum
19.10.2021
Uhrzeit
10:00 - 16:00 Uhr
Ort
Biosphärenreservat Pfälzerwald
Datum
20.10.2021
Uhrzeit
10:00 - 16:00 Uhr
Ort
Biosphärenreservat Pfälzerwald
Datum
21.10.2021
Uhrzeit
10:00 - 16:00 Uhr
Ort
Biosphärenreservat Pfälzerwald
Datum
22.10.2021
Uhrzeit
10:00 - 16:00 Uhr
Ort
Biosphärenreservat Pfälzerwald

Kurs teilen: