Leitung: Dipl. Päd. Susanne Zens, Tel.: 0631/36258-13   Sekretär: Peter Graf; Tel.: 0631/36258-15

Kursdetails

Kreativitätstraining für den Beruf (Bildungsfreistellung)

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Kursnr. AZ5012
Beginn Mo., 06.05.2024, 09:00 - 16:15 Uhr
Dauer 3 Termine
Kursort WBZ, Raum 112
Gebühr 157,00 €
Teilnehmer 6 - 12
Hinweise 3 Termine zu je 8 UST. (Kurstage: 06./07./08.05.2024)

Kursbeschreibung

Kurzdarstellung:
Kreativität und Innovationen sind ein kritischer Erfolgsfaktor im Beruf und im Privatleben. Beschleunigt durch den digitalen Wandel ist der Innovationsdruck für Unternehmen und damit auch für den einzelnen Mitarbeiter, deutlich gestiegen. Um diesen neuen Anforderungen zu genügen und die eigene Kreativität (auch in Teams und Unternehmen) effektiv zu nutzen, gibt es eine Vielzahl von Methoden und Techniken, die in diesem Seminar erlernt werden.
Im nächsten Schritt wird analysiert, wie ein innovations- und kreativitätsförderndes Umfeld in Unternehmen und Teams gestaltet sein muss, um echte Innovation langfristig kulturell zu etablieren.
Gesellschaftspolitischer Anteil:
Kreativität wird häufig als Schlagwort gesehen, dass sich allein auf die eigene Arbeit und die Nutzung der persönlichen Kreativität bezieht. Diese Sichtweise soll in diesem Seminar durch eine umfassendere Betrachtung von Kreativität im Rahmen der Teamarbeit, zur Innovationsfähigkeit in Unternehmen und der Gesellschaft als Ganzes erweitert werden.
Vor dem Hintergrund der immer schneller werdenden Innovationszyklen ist Kreativität und Innovation nicht nur für die eigene Zielerreichung notwendig, sondern auch für die Unternehmen und damit für den Wirtschaftsstandort Deutschland von Bedeutung. Hier werden z.B. wichtige „Innovations-Indikatoren“ wie z.B. die Anzahl der gemeldeten Patente betrachtet und diskutiert.
Außerdem möchten wir im Seminar klären, wie Unternehmen und die Gesellschaft mit der Kehrseite der Kreativität umgehen. Wie gehen wir persönlich und im gesellschaftlichen Kontext mit Rückschlägen um, wie nehmen wir unsere Fehlerkultur wahr? Wie ermöglicht Kreativität Lernen und wie kann dieses Potential insgesamt als Gesellschaft genutzt werden?
Kurzdarstellung Arbeitsmethode:
Das Seminar wird im Wechsel zwischen Theorie (Vortrag) und Praxis (Übungen, Partnerarbeit, Diskussion, Bewertung der Arbeitsergebnisse als Gruppe) durchgeführt.
Tag 1 beschäftigt sich mit den klassischen Methoden der Kreativitätstechniken, vorwiegend zur Nutzung der persönlichen Kreativität.
Tag 2 nutzt die Methode des „Lego Serious Play ™“ und verwendet klassische Lego-Bausteine für die Übungen zu Kreativität und Innovation in Teams (Einzel- und Gruppenarbeit).
Tag 3 nutzt u.a. die Methode „Design Thinking“, um Innovationsprozesse im Unternehmen und in Teams nachzubilden.
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum
06.05.2024
Uhrzeit
09:00 - 16:15 Uhr
Ort
Kanalstraße 3, WBZ, Raum 112*
Datum
07.05.2024
Uhrzeit
09:00 - 16:15 Uhr
Ort
Kanalstraße 3, WBZ, Raum 112*
Datum
08.05.2024
Uhrzeit
09:00 - 16:15 Uhr
Ort
Kanalstraße 3, WBZ, Raum 112*

Kurs teilen: