AB SOFORT: MASKENPFLICHT IM UNTERRICHT

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, liebe Dozentinnen und Dozenten,

die Einhaltung unserer Hygieneordnung in den letzten Unterrichtswochen hat eine Ausbreitung des Coronavirus in unserer Einrichtung gänzlich verhindert. Ich danke Ihnen herzlich für die Mithilfe bei der Umsetzung des Konzeptes. Aufgrund der sich verschärfenden Corona-Situation hat die Stadt Kaiserslautern gestern eine allgemeine Verfügung mit verschärften Hygienemaßnahmen erlassen.

Die Verfügung schreibt uns die Nutzung von Mund-Nase-Bedeckungen auch im Unterricht vor. Die Verfügung tritt ab Mittwoch, dem 28.10.2020 in Kraft und gilt zunächst bis zum 08. November 2020 einschließlich. Ich bitte Sie aber ab heute, Dienstag, 27.10.2020, diese Verfügung umzusetzen.  Bitte tragen Sie alle Ihre Mund-Nasen-Masken im Unterricht hin.

(zum Hygieneplan in der aktuellen Fassung Oktober 2020)

Es gibt leider keine Ausnahmen für die Maskenpflicht. Nur Kurse im Freien können nach wie vor ohne Maske mit dem notwendigen Abstand durchgeführt werden. Im Innenbereich besteht eine generelle Maskenpflicht. Ich bin mir bewusst darüber, dass einige Angebote nicht oder nur schwer mit Maske ausgeübt werden können. Ich möchte es daher in Ihrem Ermessen lassen, ob eine Fortführung Ihres Kurses vor allem in den Bereichen Gesundheitsbildung, Bewegung und Tanz unter Anwendung der Maskenpflicht sinnvoll und möglich ist. Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie  eine Unterbrechung der Kurse in Betracht ziehen möchten. Nach wie vor besteht natürlich auch die Möglichkeit, den Unterricht in die vhs.cloud zu verlagern oder unsere lizensierten Räum im Videokonferenztool „Zoom“  zu nutzen. Wir können allen Dozenten und Teilnehmern anbieten, sich im Umgang mit der vhs.cloud oder „Zoom“ kostenlos von uns schulen zu lassen. Unsere Fachbereichsleitungen beraten Sie diesbezüglich gerne.

Für Kurse im sogenannten Amateursportbereich (Fitnessgymnastik, Aerobic, Zumba, Volleyball, Basketball etc.) ist die Personenzahl im Innenbereich auf fünf Personen (inkl. Dozent/in)  beschränkt. Auch hier  schlagen wir vor, die Kurse zunächst zwei Wochen pausieren zu lassen, weil sich täglich neue Richtlinien ergeben können. Nach wie vor besteht natürlich aber auch hier die Möglichkeit, den Unterricht umgehend in die vhs.cloud oder unsere Räume im Videokonferenzsystem „Zoom“ zu verlagern. Diesbezügliche Fragen besprechen Sie bitte mit unserem Mitarbeiter, Herrn Michael Latterner, (michael.latterner@vhs-kaiserslautern.de , Tel.: 0631 3625820)  oder Ihrer zuständigen Fachbereichsleitung. 

Anmerken möchte ich noch, dass die Volkshochschule dieser Tage ein professionelles Luftreinigungsgerät, das an Berliner Schulen erfolgreich getestet worden ist, testen wird. In Ergänzung zum Lüften  stellt diese Investition eine weitere Sicherheitsmaßnahme dar. Sollte sich das Gerät im Einsatz bewähren, werden wir in einem ersten Schritt noch in diesem Herbst damit beginnen, immer mehr Räume mit den Geräten auszustatten. Von dieser Maßnahme verspreche ich mir eine positive Außenwirkung auf die Wahrnehmung  unseres Angebotes als auch eine wichtige Ergänzung unseres Hygienekonzeptes.

Gemeinsam kommen wir durch die Krise! 

Bleiben Sie uns gewogen.

Mit herzlichen Grüßen

Michael Staudt

Zurück