Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: AM2010

Info: Seit September 2016 richtet die VHS Kaiserslautern in der Friedenskapelle mit Unterstützung des Kultur-Referates der Stadt Kaiserslautern, der Zukunftsinitiative Westpfalz als auch des Vereins für Baukultur ein soziokulturelles Begegnungszentrum ein.

Zuvor hatte die Friedenskapelle eine bewegte und wechselvolle Vergangenheit. Genutzt wurde sie in den über 180 Jahren ihres Bestehens als Leichenhalle des alten Friedhofs, als sogenannter "Ehrenhain" für die Nationalsozialisten, als Gotteshaus für die Protestantische Kirche sowie diverse Freikirchen. Seit 2001 stand das Gebäude leer. Die Ausstellung zeigt viele bisher unveröffentlichte Fotografien aus dem Stadtarchiv. Die Fotos sind Zeugnis einer wechselvollen Geschichte und belegen die herausragende architektonische Bedeutung dieses historischen Juwels.

In den Vitrinen präsentieren unterschiedliche Objekte die aktuelle Vielfalt der zahlreichen Aktivitäten, Veranstaltungen und Kurse, die die Friedenskapelle wieder mit neuem Leben füllen: Aktionen zur Langen Nacht der Kultur, Konzerte, Lesungen, Integrationskurse, diverse Kurse, Erzählcafé und Ausstellungen.

Vom 21. August bis 6. Oktober 2017 in der VHS-Galerie
Ausstellungseröffnung: Dienstag, 22. August 2017, 19:00 Uhr

Dokumente: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Kosten: 0,00 € €

Datum Zeit Straße Ort
21.08.2017 08:00 - 21:00 Uhr   VHS-Galerie
22.08.2017 08:00 - 21:00 Uhr   VHS-Galerie
23.08.2017 08:00 - 21:00 Uhr   VHS-Galerie
24.08.2017 08:00 - 21:00 Uhr   VHS-Galerie
25.08.2017 08:00 - 21:00 Uhr   VHS-Galerie
28.08.2017 08:00 - 21:00 Uhr   VHS-Galerie
29.08.2017 08:00 - 21:00 Uhr   VHS-Galerie
30.08.2017 08:00 - 21:00 Uhr   VHS-Galerie
31.08.2017 08:00 - 21:00 Uhr   VHS-Galerie
01.09.2017 08:00 - 21:00 Uhr   VHS-Galerie
Seite 1 von 4



2 Klicks für mehr Datenschutz:
Sie können diese Seite über Facebook, Twitter oder Google+ empfehlen. Dazu müssen Sie als Erstes auf den ensprechenden Button Ihres sozialen Netzwerkes klicken. Dann erst wird der Button aktiv und Sie können mit einem zweiten Klick Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden. Beachten Sie dabei: Schon beim Aktivieren eines Buttons durch den ersten Klick werden Daten an Dritte übertragen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.